Unsere Geschichte

Seit seiner Gründung in den 1980er Jahren exportiert Malteurop Malz nach Deutschland. Deutschland ist zwar der größte Malzmarkt in der Europäischen Union, verfügt aber über eine unstrukturierte Mälzereiindustrie, die aus vielen Einheiten mit kleinen Kapazitäten besteht. Seit der Wiedervereinigung Deutschlands befindet sich der Sektor in einer tiefgreifenden Umstrukturierung und Malteurop hat seine kommerziellen Positionen durch die Gründung von zwei neuen Werken im Jahr 1993 weiter gestärkt: eines im bayerischen Langerringen und eines im nordöstlichen Rostock.

Der Erwerb der Mälzerei in Heidenau im Jahr 2007 ergänzt den Industrieanlagenbestand von Malteurop Deutschland. Die drei deutschen Werke des Konzerns haben eine Gesamtkapazität von 260.000 Tonnen. Als eine der jüngsten und leistungsfähigsten Mälzereien des Konzerns sind sie ideal gelegen, um die gesamte deutsche Brauindustrie zu bedienen und die zukünftige Ausrichtung der deutschen Mälzereiindustrie vorzugeben.

 

 

Bild
Malteurop Langerringen

Malteurop Deutschland in Zahlen

70

Mitarbeiter verteilt auf drei Werke

260 000

Tonnen Malz jedes Jahr

3

Werke (Rostock, Heidenau, Langeringen)

67%

der Malzproduktion für die lokale Wirtschaft

Unsere drei deutschen Mälzereien

Langerringen

ADRESSE

Gennacher Str. 1 - D/86853 Langerringen

PRODUKTIONSTYP

Turm

VERSANDART

Bahn / Lkw

VERPACKUNG

Lose

MALZSORTEN

Pilsen / Weizen / Sondersorten auf Darre

Bild
Werk Langerringen

Heidenau

ADRESSE

Hafenstr. - D/01809 Heidenau

PRODUKTIONSTYP

Turm

VERSANDART

Lkw / Binnenschiff

VERPACKUNG

Lose

MALZSORTEN

Pilsen / Sondersorten auf Darre

Bild
Werk Heidenau 2

Rostock

ADRESSE

Mälzereistr. - D/18133 Rostock Überseehafen

PRODUKTIONSTYP

Turm

VERSANDART

Bahn / Lkw / Schiffstransport

VERPACKUNG

Lose

MALZSORTEN

Pilsen / Sondersorten auf Darre

Bild
Werk Rostock

Prozess der Malzherstellung

Der Prozess der Herstellung von Gerstenmalz besteht aus vier Stufen: Weichen, Keimung, Darren und Entkeimung.
 

  • Weichen
  • Keimen
  • Darren
  • Entkeimung

Das Getreide wird für die Mälzerei vorbereitet und befeuchtet. Der Feuchtigkeitsgehalt erhöht sich von 15% auf 45%. Das Weichen erfolgt im Wechsel von Wasserzugabe und Belüftung. Am Ende des Weichprozesses wird der Keim sichtbar. Diese Phase dauert in der Regel zwischen 30 und 45 Stunden.

Bild
Weichen

Das Getreide wird auf einer perforierten Schale verteilt und kontinuierlich belüftet. Der Keim entwickelt sich und führt zu wichtigen biochemischen Veränderungen im Getreide. Dieser Schritt kann 3,5 bis 6 Tage dauern. Grünmalz entsteht.

Bild
Keimen

Das Grünmalz wird in Malz umgewandelt. Durch Erhitzen und Trocknen werden die geschmacksschädlichen Moleküle eliminiert und die Aromastoffe entwickelt. Die ganze Kunst des Brennens liegt in der Wahl des richtigen "Rezeptes". Nach dem abschließenden Abkühlen verlässt das Malz die Darre mit einem Feuchtigkeitsgehalt von 4% bis 4,5%. Der Darreprozess kann bis zu 2 Tage dauern.

Bild
Darren

Die beim Keimen entstehenden Wurzeln werden mit Hilfe von Vibrationsschalen entfernt. Da das Getreide sehr trocken ist, lassen sich die Wurzeln leicht entfernen. Am Ende der Mälzerei liegt das Malz in Form eines Gelbgoldkorns trocken und spröde vor. Sie kann bei Einhaltung strenger Lager- und Hygienebedingungen länger als ein Jahr aufbewahrt werden.

Bild
Entkeimung

Lokaler Einkauf in Deutschland

Im Rahmen unserer Maßnahmen für die unternehmerische Gesellschaftsverantwortung möchten wir eine sogenannte „nachhaltige“ Landwirtschaft unterstützen und fördern, um die Entwicklung der Branche sicherzustellen, aber auch um die gesundheitliche und technologische Qualität der Rohstoffe zu gewährleisten sowie die Artenvielfalt zu schützen.

Das bedeutet u.a. für die Einkaufsstrategie Deutschland:

Aktuell mehr als 100 lokale Lieferanten im Umkreis bis 300km um die 3 deutschen Werke, mehr als 60% des Rohwarenvolumens wird lokal beschafft.

Bild
New zealand farm tour

Zertifizierungen

Alle Mälzereien von Malteurop Deutschland sind GMP (Good Manufacturing Practices), ISO 22000 (Food Safety) und ISO 50001 (Environment) zertifiziert.

Bild
GMP

GMP

Bild
ISO 22000

ISO 22000:2005

Bild
ISO 50001

ISO 50001

MALTEUROP FRANKREICH-DEUTSCHLAND ZÄHLT IN ALLEN KATEGORIEN ZU DEN TOP 2% DER BEWERTETEN UNTERNEHMEN

BEWERTUNG UNSERER LEISTUNG IM BEREICH SOZIALE UNTERNEHMENSVERANTWORTUNG: ECOVADIS GOLD

Malteurop Frankreich-Deutschland erhält für 2018 die Auszeichnung “Gold CSR Rating” entsprechend der Niveaustufe “fortgeschritten” — eine internationale Referenz

Einer ersten Bewertung seiner Politik der sozialen Unternehmensverantwortung durch EcoVadis unterzog sich Malteurop Frankreich-Deutschland bereits 2017. EcoVadis ist eine unabhängige Agentur zur Bewertung der sozialen Unternehmensverantwortung. Sie genießt die Anerkennung der größten Unternehmen, die sie mit der Bewertung ihrer Lieferanten und Dienstleister beauftragen.

Weltweit entschieden sich bereits über die Hälfte der börsennotierten CAC 40 Unternehmen, über 150 internationale Großkonzerne und mehr als 40 000 Kunden aus 150 Ländern für EcoVadis.

Bei der ersten Bewertung im Jahr 2017 erreichte Malteurop Frankreich-Deutschland die Auszeichnung Silver CSR Rating (Niveaustufe kompetentes Unternehmen). Die Auditierung basiert auf einer äußerst strengen und umfassenden Methode mit 21 Bewertungskriterien und schließt die vier Dimensionen der sozialen Unternehmensverantwortung ein: Umwelt; Soziales; Geschäftsethik; verantwortungsvoller Einkauf.

Bild
Ecovadis gold 2018

ARBEITSSICHERHEIT: WACHSTUM DURCH ZIELGERICHTETES HANDELN

Zur Verbesserung der Arbeitssicherheit setzt Malteurop vorwiegend auf Maßnahmen zum Schutz von Personen, die den größten Unfallrisiken ausgesetzt sind. Zu diesem Personenkreis zählen aufgrund der Art der Arbeit - schwere Lasten, beengte Räume, Verwendung der Maschinen:

  • Mitarbeiter, die für Wartungsarbeiten zuständig sind

  • Mitarbeiter externer Unternehmen, die Wartungsarbeiten durchführen oder neue Anlagen installieren

  • Zeitarbeitskräfte

Speziell für diese Art von Mitarbeitern entwickelt Malteurop Deutschland seinen Sicherheitsfahrplan, der vorwiegend auf 3 zentralen Punkten basiert:

  • Verbesserung der Sicherheit von Wartungsarbeiten
  • Die Mitarbeiter externer Unternehmen mit unseren Sicherheitsanforderungen vertraut machen
  • Die Sicherheit von Zeitarbeitskräften gewährleisten

Unverzichtbare Voraussetzung für die Durchführung der Arbeiten ist eine systematische Risikoanalyse. Hierbei sind für unsere Mitarbeiter unter anderem folgende Fragestellungen von Bedeutung: 

  • Welche Risiken sind mit dieser Wartungsarbeit verbunden?

  • Welche Schutzvorrichtungen müssen eingesetzt werden?

  • Welche Vorgehensweise muss befolgt und eingehalten werden? 

 

Malteurop verfolgt und bewertet die Leistung seiner Lieferanten beim Thema Sicherheit bei ihren Arbeitseinsätzen. Auf Großbaustellen hat Malteurop eine spezielle Vorgehensweise definiert: Gemeinsame Analyse der Risiken vor der Baustelle, Inspektionen und tägliche Briefings, wöchentliche Ausschusssitzungen, Verfolgung spezieller Sicherheitsindikatoren.

An einigen unserer Standorte haben wir bereits ein Programm zur Nachverfolgung und Sicherheitsschulung von Zeitarbeitskräften durch Tutoren etabliert. Die Tutoren begleiten die Zeitarbeitskräfte ab dem Zeitpunkt der Arbeitsaufnahme, sie erteilen  Sicherheitsschulungen und geben Anweisungen zu den Arbeitsaufgaben. Damit sind sichere Arbeitsbedingungen für die Zeitarbeitskräfte gewährleistet. Das Sicherheitskonzept von Malteurop ist Teil des CARE-Programms, das in allen Unternehmensbereichen der VIVESCIA Gruppe eingeführt wurde und auf zwei Ebenen aufgebaut ist:

  • Entwicklung von Führungsqualitäten durch Implementierung einer Kultur der Sicherheit in das tägliche Arbeitsleben, mit Sicherheitsbesuchen und Feldbeobachtungen, durch Festlegung ergebnisorientierter individueller und kollektiver Sicherheitsziele für Manager.

  • Übernahme und Einführung der VIVESCIA Sicherheitsstandards durch Anpassung an das industrielle Umfeld von Malteurop. Ziel ist die  Einführung dieser Standards auf ausgereiftem Niveau bis zum Jahr 2020.

Priorität für präventive Wartung und mehr Sicherheit

Wartungsarbeiten so vorausschauend planen, dass ihre präventive Durchführung die Zahl der Störungen reduziert, die laut Statistik die meisten Unfälle verursachen. Die Unfallstatistik des Wartungspersonals zeigt tatsächlich, dass die technischen Arbeiten, die unter dringenden Umständen ausgeführt werden, mehr Gefahren bergen. Malteurop setzt verstärkt auf die Durchführung präventiver anstelle korrektiver Wartungsarbeiten, mit neuen Arbeitsmethoden und einer speziellen Software für die Durchführung von Wartungsarbeiten.

Bild
care
Bild
xavier_deux

Die Definition von Sicherheit bei Wartungsarbeiten ist als vordringliches Unternehmensziel Teil der Unternehmensstruktur: Man senkt damit nicht nur das Unfallrisiko, sondern erhöht die Effizienz eines Industrieunternehmens; dadurch entsteht ein positiver Prozess.

 

Xavier Niquet, Projektingenieur bei Malteurop